Elektromagnet 24VDC


Google-Suche auf MEINE-SCHALTUNG.de :






André Marie Ampere

Die nach seinem Namen benannte Einheit der Stromstärke, "Ampere", gehört zu den grundlegendsten der Elektrizität. Der französische Wissenschaftler, Physiker und Mathematiker André Marie Ampere, der sich überwiegend dem Elektromagnetismus widmete, wurde am 20. Januar 1775 in Lyon in einer wohlhabenden Familie geboren. Seite Kindheit verbrachte er in Poleymieux, einem ca. 10 km von Lyon entfernten Dorf. Sein Elternhaus beherbergt heute ein ihm gewidmetes Museum. Der talentierte Junge fiel wegen seiner enormen Auffassungsgabe und seiner Intelligenz schnell auf. Seine erste wissenschaftliche Abhandlung lieferte er bereits als 13-jähriger. Bereits als Jugendlicher gab er Privatunterricht in Physik und Mathematik.
Seine Familie engagierte sich politisch. Während der Französischen Revolution stellte sich der Vater des Wissenschaftlers gegen die Revolutionäre. Als die Revolution gewann, wurde er guillotiniert. Der Tod des Vaters löste eine der tiefsten Krisen im Leben des jungen Ampere aus. Im Jahr 1799 heiratete der Physiker Julia Carron und bekam mit ihr den Sohn Jean Jacques. Seine Frau starb leider schon vier Jahre nach ihrer Heirat. Nach diesem Ereignis wurde der Wissenschaftler sehr religiös und widmete sich ganz der wissenschaftlichen Arbeit.
1803 stellte er seine "Überlegungen zur mathematischen Theorie von Spielen" ("Considérations sur la théorie mathématique du jeu") am Institut der Wissenschaften in Paris vor. Die Abhandlung machte ihn in Paris bekannt. Seine weiteren Arbeiten brachten ihm 1814 die Mitgliedschaft in der französischen Akademie der Wissenschaften ein.
1804 entschließt sich Ampere nach Paris zu ziehen. Zwar besaß er keine formale Ausbildung, erfreute sich aber eines ausgezeichneten Rufs unter den Pariser Mathematikern und bekam somit einen Job als Mathematiker an der É-cole Politechnique.
1806 heiratete Ampere zum zweiten Mal, die Ehe war aber nur von kurzer Dauer und wurde bald geschieden. Aus der Ehe stammte die Tochter Albine.
1808 wurde Ampere Generalinspektor der Universitäten, eine Aufgabe, die er mit Unterbrechungen bis zu seinem Tod erfüllte. 1824 bekam er einen Lehrstuhl an dem elitären Collège de France. André Marie Ampere starb 1836 in Marseille im Alter von 61 Jahren an einer Lungenentzündung. Er wurde auf dem Pariser Cimetière de Montmartre beigesetzt.

André Marie Ampere (Briefmarke)

André Marie Ampere
(Briefmarke)

Die wissenschaftlichen Interessen von Ampere waren auffallend breit gefächert. Er galt genauso als exzellenter Theoretiker als auch als Experimentator. Er befasste sich mit Mathematik, Chemie, Physik und Philosophie. Seine bedeutendste Entdeckung stammt aus der Welt der Elektrizität und des Magnetismus.

1881, auf dem Ersten Internationalen Elektrizitätskongress in Paris, wurde zu Ehren Amperes die SI-Einheit des elektrischen Stromes nach seinem Namen "Ampere" benannt.

Definition

Ein Ampere ist die Stärke eines elektrischen Stromes, der durch zwei parallelen, unendlich langen, geraden Leitern mit einem Abstand von einem Meter fließt und der zwischen diesen Leitern je Meter Länge eine Kraft von 2·10−7 Newton hervorruft.

Das Ampere ist eine internationale Einheit (Basisgröße des Internationalen Einheitssystems) und wird mit dem Großbuchstaben A dargestellt.

Nützliche Formeln:

1A = 1C / 1s (Ein Ampere entspricht einem Fluss von 1 Coulomb pro Sekunde)
1A = 1W / 1V
1A = 1V / 1 Ω


Weitere Themen:


Google-Suche auf MEINE-SCHALTUNG.de :


Schaltschrank_Verdrahtung_mit_Profinet

Home Impressum Datenschutz