Kühlkörper


Google-Suche auf MEINE-SCHALTUNG.de :





Dauerkalender


Elektronisches Relais

Elektronisches Relais mit Triacs

Schütze und Relais gehören immer noch zu den Geräten, die für Schaltaufgaben sehr häufig angewendet werden. Nimmt die Schalthäufigkeit zu, bieten sich alternativ elektronische Schalter, die gleiche Aufgaben völlig verschleißfrei erledigen, an. Hier ein Beispiel für einen elektronischen Schalter, mit dem 230V AC Abnehmer geschaltet werden können. Eine passende Schaltung habe ich auf einer kleinen Platine mit den Abmessungen 50x70 mm untergebracht. Auch eine deutlich kleinere Platine wäre hier denkbar. Zum Einsatz kamen zwei Triacs: BT136 und MOC3041.

Kleinplatine elektronischer Schalter

Elektronischer Schalter mit BT136 und MOC3041.

Der Triac BT136 erlaubt Abnehmer bis zu 4A zu schalten. Bei dem MOC3041 handelt es sich um einen Optokoppler mit einem Triac-Ausgang (Optotriac). Damit erreicht man eine sichere galvanische Trennung und kann einen 230V Abnehmer mit beliebiger Kleinspannung-Steuerelektronik schalten. In meinem Fall wird der Schalter mit 24VDC angesteuert. Durch entsprechende Anpassung des Widerstandes R1 können auch andere Spannungen gewählt werden. Der elektrische Stromlaufplan wird auf dem Bild unten dargestellt:

Elektronisches Relais Stromlaufplan

Elektronisches Relais Stromlaufplan

Die Aufgabe lässt sich mit nur wenigen Bauteilen realisieren. Neben den beiden Triacs werden grundsätzlich nur noch drei Widerstände benötigt. Bei Bedarf kann die Schaltung mit zusätzlichen Schutzmaßnahmen erweitert werden. An dem Leistungstriac BT136 wurde ein kleiner Kühlkörper montiert, um die entstehende Wärme besser abführen zu können. Dabei ist stets an die Verwendung der Wärmeleitpaste zu denken.
Während des Betriebes darf der Triac, da sein Gehäuse unter voller Netzspannung steht, nicht berührt werden. Dank Einsetzung eines Optotriacs (MOC3041) muss man sich um das Zünden des Leistungstriacs nicht kümmern. Der Optotriac übernimmt diese Aufgabe. Das Zünden des Leistungstriacs erfolgt im Nulldurchgang.

Testschaltung

Aufbau der Testschaltung

Experimente mit Spannungen von 230V oder mehr können gesundheits- oder lebensgefährlich werden. Der Aufbau und Durchführung solcher Tests soll stets unter Aufsicht von Fachleuten stattfinden.

MOC3041

MOC3041

Elektronisches Relais mit BT136 und MOC3041


Weitere Themen:


Google-Suche auf MEINE-SCHALTUNG.de :


Home Impressum Datenschutz