Anschlußklemmen


Google-Suche auf MEINE-SCHALTUNG.de :





Dauerkalender


Mikrocontroller LHT46F47E steuert 7-Segmentanzeige
mit 74HC4511


Eine direkte Ansteuerung der LED-Elemente einer 7-Segmentanzeige dürfte sich als schwierig erweisen. Der Mikrocontroller HT46F47 verfügt lediglich über vier Ausgänge, sieben wären notwendig. Als Abhilfe kann hier der 7-Segmentanzeige-Treiber (Decoder) 74HC4511 eingesetzt werden. Der Baustein wird über vier Leitungen mit Daten versorgt. Die binär codierten Signale werden von dem Treiber entsprechend verarbeitet und mit sieben Leitungen an die Anzeige weiter geleitet.

7-Segmentanzeige 5161AS

7-Segmentanzeige 5161AS

Kurznotiert: 7-Segmentanzeige 5161AS


7-Segmentanzeige-Treiber 74HC4511

7-Segmentanzeige-Treiber 74HC4511

Notizbuch: 74HC4511

Um die gewünschte Ziffer auf der Anzeige zu bekommen, werden die Ausgänge des Mikrocontrollers dem BCD-Code entsprechend geschaltet. Dazu werden seine vier Ausgänge PA4 bis PA7 verwendet. Der Treiber empfängt die Signale an seinen Eingängen D0 bis D3. Die Situation an der Eingangsseite wird dann in eine gewünschte Zahl umgewandelt und anschließend die einzelnen Segmente der Anzeige ein- bzw. ausgeschaltet.

HT46F47E

HT46F47E

Experimente mit HT46F47E

Der Schaltplan

Schaltplan

Schaltplan

Eine 7-Segmentanzeige stellt einen aus sieben Leuchtdioden bestehenden Verbund dar. Damit Darstellung von Ziffern und Buchstaben möglich ist, haben sie eine längliche Form und sind passend zueinander angeordnet. Genauso wie „normale“ Leuchtdioden müssen auch sie mit einem Vorwiderstand abgesichert werden. Kein Widerstand führt unweigerlich zu ihrer Zerstörung. In der Schaltung übernehmen diese Aufgabe die Widerstände R1 bis R7.

Die Testschaltung

Testschaltung

Testschaltung

Das Programm

Die wichtigste Rolle in dem Programm spielt der Befehl „5“. Mit der Anweisung wird der Wert der Variable A einem Ziel zugewiesen. Mit dem hinter dem Befehl stehenden Parameter wird bestimmt, um welches Ziel es sich dabei handelt. Der Parameter „4“ bestimmt als Ziel die vier Ausgänge PA4 bis PA7 des Mikrocontrollers. Damit wird der aktuelle Wert der Variable A direkt binär an die Ausgänge ausgegeben.

Programm:
        
000  CB  Überspringe den folgenden Befehl, wenn Taster betätigt 
001  31  Springe (relativ) -1
002  49  Weise der Variable A den Wert 9 zu (A=9)
003  51  Weise der Variable B den Wert von A zu (B=A)
004  40  Weise der Variable A den Wert 0 zu (A=0)
005  54  Übertrage den Wert von A auf die Ausgänge (Dout = A)
006  29  Warte ca. 1s
007  71  Führe Operation A=A+1 durch
008  C1  Überspring den folgenden Befehl wenn A>B.
009  34  Springe -4
010  40  Weise der Variable A den Wert 0 zu (A=0)
011  54  Übertrage den Wert von A auf die Ausgänge (Dout = A)
012  3C  Springe -12

 CB 31 49 51 40 54 29 71 C1 34 40 54 3C 
        

Kurzvideo

Kurzvideo


Weitere Themen:


Google-Suche auf MEINE-SCHALTUNG.de :


Home Impressum Datenschutz