Siebensegmentanzeige vierfach


Google-Suche auf MEINE-SCHALTUNG.de :





Dauerkalender


7-Segmentanzeige

Eine 7-Segmentanzeige stellt eine beliebte und bekannte Form der Darstellung von Zahlen und Buchstaben dar. In den meisten Fällen handelt es sich bei einer 7-Segmentanzeige um eine Zusammenführung von sieben LEDs in einem Gehäuse, die in Form von Balken so angeordnet sind, dass die Darstellung von Ziffern und Buchstaben möglich ist. Die Anordnung der einzelnen LED-Balken zeigt die folgende Abbildung:

7-Segmentanzeige

Sehr oft kommt noch das achte Element hinzu: der Dezimalpunkt. Die Segmente werden meistens mit den Kleinbuchstaben a bis g bezeichnet, der Punkt mit dp oder dem Buchstaben h. Durch Einschalten der einzelnen Segmente (LEDs) können dann diverse Zahlen, Buchstaben oder Sonderzeichen dargestellt werden. Leuchten beispielsweise die Segmente f,e und d so wird der Buchstabe L an der Anzeige dargestellt.

7-Segmentanzeige (einfach)

7-Segmentanzeige (einfach, mit Dezimalpunkt)

Die Kathoden oder Anoden der LEDs werden zusammenverbunden und aus dem Gehäuse herausgeführt. So konnte man die Anzahl der notwendigen Anschluss-Pins reduzieren. Die Anzeigen mit gemeinsamer Kathode sind gebräuchlicher. Um welche Art der Verschaltung es sich bei der jeweiligen Anzeige handelt, kann dem Datenblatt zur Anzeige entnommen werden.
Die einzelnen LEDs in der Anzeige müssen mit Serienwiderständen geschützt werden. Sie sind meistens auf die üblichen 10 bis 20 mA ausgelegt.
Eine 7-Segmentanzeige kann auf unterschiedliche Weise angesteuert werden. Man kann die LEDs direkt oder mit Hilfe von z.B. einem Siebensegment-Decoder ansteuern.

7-Segmentanzeige - Pinbelegung

7-Segmentanzeige - Pinbelegung


Weitere Themen:


Google-Suche auf MEINE-SCHALTUNG.de :


Home Impressum Datenschutz