Schaltschrank Thermostat


Google-Suche auf MEINE-SCHALTUNG.de :





Dauerkalender


Arithmetik

ADD

ADD

Die Funktion ADD (Addieren) addiert den Wert am Eingang IN1 ("Variable 1") mit dem Wert am "Eingang 2" ("Variable 2"). Die Summe wird am Ausgang OUT ("Ergebnis") ausgegeben. Die Anzahl der Eingänge ist erweiterbar.

SUB

SUB

Die Funktion SUB (Subtrahieren) subtrahiert den Wert am Eingang IN2 ("Variable 2") von dem Wert am "Eingang 1" ("Variable 1"). Die Differenz wird am Ausgang OUT ("Ergebnis") ausgegeben.

MUL

MUL

Die Funktion MUL (Multiplizieren) multipliziert den Wert am Eingang IN1 ("Variable 1") mit dem Wert am "Eingang 2" ("Variable 2"). Das Produkt wird am Ausgang OUT ("Ergebnis") ausgegeben.

DIV

DIV

Die Funktion DIV (Dividieren) dividiert den Wert am Eingang IN1 ("Variable 1") durch den Wert am "Eingang 2" ("Variable 2"). Der Quotient wird am Ausgang OUT ("Ergebnis") ausgegeben.

MOD

MOD

Mit der Funktion MOD (Modulo) wird der Wert am Eingang IN1 ("Variable 1") durch den Wert am Eingang IN2 ("Variable 2") dividiert. Am Ausgang OUT ("Ergebnis") wird der Divisionsrest ausgegeben.

NEG

NEG

Mit der Funktion NEG (Negation) wird das Vorzeichen des Wertes am Eingang IN ("Variable 1") umgekehrt. Das Ergebnis der Negation wird am Ausgang OUT ("Ergebnis") ausgegeben.

INC

INC

Mit der Funktion INC (Inkrementieren) wird der Wert am Eingang/Ausgang IN/OUT ("VAR.Variable") um den Wert "1" erhöht.

DEC

DEC

Mit der Funktion DEC (Dekrementieren) wird der Wert am Eingang/Ausgang IN/OUT ("VAR.Variable") um den Wert "1" verringert.

ABS

ABS

Mit der Funktion ABS (Absolutwert bilden) wird von dem Wert am Eingang IN ("Variable 2") der Betrag gebildet. Das Ergebnis wird am Ausgang OUT ("Ergebnis") ausgegeben.

CALCULATE

CALCULATE

Mit der Funktion CALCULATE (Berechnen) wird mit den Werten an den Eingängen IN1 ("Variable 1") und IN2 ("Variable 2") eine Berechnung nach einer selbst erstellten Formel durchgeführt. Das Ergebnis der Berechnung wird am Ausgang OUT ("Ergebnis") ausgegeben.

MIN

MIN

Mit der Funktion MIN (Minimumauswahl) werden die Werte an den Eingängen IN1 ("Variable 1") und IN2 ("Variable 2") verglichen. Der kleinere Wert wird am Ausgang OUT ("Ergebnis") ausgegeben.

MAX

MAX

Mit der Funktion MAX (Maximumauswahl) werden die Werte an den Eingängen IN1 ("Variable 1") und IN2 ("Variable 2") verglichen. Der größere Wert wird am Ausgang OUT ("Ergebnis") ausgegeben.

LIMIT

LIMIT

Mit der Funktion LIMIT (Begrenzer) wird der Wert am Eingang IN ("Variable 1") mit den Werten an Eingängen MN (20.0) und MX (90.0) verglichen. Befindet sich der Wert an IN innerhalb des vorgegebenen Bereiches, wird er am Ausgang OUT ("Ergebnis") ausgegeben. Liegt er unterhalb der unteren Grenze MN, so wird der am MN liegende Wert ausgegeben. Liegt er oberhalb der Grenze MX, wird der am MX liegende Wert ausgegeben.

Beispiel:

Papierspeicher

S7-Programmierung TIA-Portal (Übersicht):




Google-Suche auf MEINE-SCHALTUNG.de :


Home Impressum Datenschutz